Angebot

Lösungsorientierte Maltherapie, LOM® 

Lösungsorientiertes Malen (LOM®), entwickelt von Bettina Egger und Jörg Merz, ist eine kunsttherapeutische Methode, in der es darum geht, störende Erinnerungsbilder durch störungsfreie Bilder im Gehirn zu ersetzen. Die Bilder werden in Bezug auf ein bestimmtes Anliegen gemalt. Es geht darum, einen neuen, neutralen Eindruck zu gewinnen. (lom-malen.ch)

 

Die Lösungsorientierte Maltherapie verschafft Zugang zu Träumen und somit zu unbewussten Vorgängen der Psyche. Es werden Wünsche formuliert und Perspektiven erarbeitet.

LOM® eignet sich bei funktionellen Störungen wie

 

  • Bauch-, Rücken-, Kopfschmerzen

  • Übelkeit

  • Müdigkeit

  • Erschöpfung

  • Antriebslosigkeit

  • Allergien

  • Hautproblemen


bei emotionalen Störungen wie

 

  • Depression

  • Burnout

  • Ängste

  • Zwänge 

  • Beziehungskonflikten 

  • Trauer

  • Verlust

  • Trennung

  • Trauma 


Die Therapie setzt eine fundierte medizinische Abklärung bei den genannten Beschwerden voraus.

image002.jpg