Methode

Gestaltungs- und Maltherapie

Einer der wichtigsten Grundsätze in der Gestaltungs- und Maltherapie ist der Glaube an die Fähigkeit des Menschen, aus eigener Kraft sein Leben zu gestalten.

 

Mal- und Gestaltungstherapie ist eine erlebens- und prozessorientierte Kreativtherapie. Sie basiert auf einem ressourcenorientierten Ansatz, bei dem die eigenen Stärken erkannt und aktiviert werden. Die Selbstwahrnehmung und die Selbstwirksamkeit können dank dem nonverbalen Zugang zu sich selbst besonders gut gefördert und ausgedrückt werden. Dabei werden Ressourcen, aber auch mögliche Einschränkungen sorgsam berücksichtigt.

 

Menschen, die beim Malen mit ihren Ressourcen und ihrem Temperament in Verbindung treten, können neue Perspektiven erkennen. Gestaltungs- und Maltherapie ist somit eine wirksame Unterstützung für Menschen in Krisensituationen.

 

Als Mal- und Gestaltungstherapeutin begleite ich die Menschen sorgsam in ihren Anliegen und in ihrem gegenwärtigen Prozess. Ich vertrete eine wertfreie, wertschätzende, empathische und authentische Haltung.

 

Gestalterische Kenntnisse sind nicht Voraussetzung.