Angebot

Personenorientierte Maltherapie, POM

In der Maltherapie wird davon ausgegangen, dass Bilder auf die gleiche Art und Weise gemalt werden, wie das Leben gelebt wird. Während der begleiteten Arbeit am Bild können wiederkehrende Themen erkannt und bewusst gemacht werden. Malend werden die Verhaltensmuster neu eingeübt. Die Erfahrungen im Atelier können in den Alltag mitgenommen werden.

 

Es können neue, eigene Bilder entstehen – mit Gouachefarben, stehend an der Wand mit den Händen oder mit dem Pinsel gemalt. Der Fokus des Therapieprozesses liegt im Hier und Jetzt.

 

Als Maltherapeutin unterstütze ich die Malenden in ihrem Prozess und in der Auseinandersetzung mit ihren Bildern, ohne diese weder formal noch psychologisch zu werten. Ich ermutige die Malenden, ihren eigenen Rhythmus zu finden und ihrer Intuition zu folgen.

 

Vorkenntnisse oder besondere Begabung sind nicht nötig.

IMG_7725_edited.jpg